Romberg-Mühle brennt ab: Millionenschaden bei Mühlenbrand

Großbrand zerstört Mühlengebäude in Wippringsen

Romberg-Mühle brennt ab: Millionenschaden bei Mühlenbrand
Mühle
This is some text inside of a div block.

Großbrand zerstört Mühlengebäude in Wippringsen

Romberg-Mühle brennt ab: Millionenschaden bei Mühlenbrand

Veröffentlicht am: 
17
June
2024
Lesezeit:
0
Min
Bild von: 
Daniel Schröder, Soester Anzeiger v. 15.6.2024

Großbrand zerstört Mühlengebäude in Wippringsen

Romberg-Mühle brennt ab: Millionenschaden bei Mühlenbrand

Veröffentlicht am: 
17
June
2024
Lesezeit:
0
Min
Mühle
This is some text inside of a div block.

Großbrand zerstört Mühlengebäude in Wippringsen

Romberg-Mühle brennt ab: Millionenschaden bei Mühlenbrand

Veröffentlicht am: 
17
June
2024
Lesezeit:
0
Min
Mühle
This is some text inside of a div block.
Romberg-Mühle brennt ab: Millionenschaden bei Mühlenbrand
Bild von: 
Daniel Schröder, Soester Anzeiger v. 15.6.2024

Großbrand zerstört Mühlengebäude in Wippringsen

Romberg-Mühle brennt ab: Millionenschaden bei Mühlenbrand

Mühle
This is some text inside of a div block.
Veröffentlicht am: 
17
June
2024
Lesezeit:
0
Min

In der Nacht zum 15. Juni brannte die mehr als 100 Jahre alte Mühle in Möhnesee-Wippringsen. 350 Feuerwehr-Retter versuchten über Stunden, das Feuer zu löschen. Doch das Gebäude wurde zerstört. Der Schaden soll im Millionenbereich liegen.

Gastartikel von:
Artikel von:

Die Feuerwehr Möhnesee wurde um 0.34 Uhr zur Mühle der Eberhard Romberg GmbH gerufen. Zunächst gab es  Informationen über einen brennenden Lkw in der Verlade-Durchfahrt der Mühle. Aber die Situation war beim Eintreffen der Feuerwehr dramatischer als angenommen. Nach Berichten der Feuerwehr und Kriminalpolizei am Montag, dem 17. Juni ging der Brand in der Nacht wohl von dem LKW aus, der für eine Wärmeentwesung per Ölbrenner und Schläuchen in der Verlade-Durchfahrt der Mühle stand. Auf dem Foto unten ist ein LKW mit der Aufschrift S&A deutlich zu erkennen.

Einer der Lkw der Firma S&A, einem Tochterunternehmen für Wärmeentwesung von Rentokil Initial. Foto: Daniel Schröder, Soester Anzeiger v. 15.6.

S&A ist eine Tochter von Rentokil, einem Unternehmen zur Schädlingsbekämpfung, und führt Wärmeentwesungen in Mühlenbetrieben durch. Wahrscheinlich standen die Ölbrenner auf dem Lkw und die Wärme wurde mit Schläuchen in die Mühle geleitet. Um die Wärmeentwesung durchführen zu können, stand die Mühle seit Freitag still. In der Regel dauert eine solche Wärmeentwesung beim Stillstand der Mühle bis zu 48 Stunden. Wegen der Deckungssumme der Versicherung des Anbieters der Wärmeentwesung hat Mühle + Mischfutter am Montag bei Rentokil angefragt, aber bisher noch keine Antwort erhalten. Wir berichten weiter zeitnah hier.

"Als wir eintrafen, drang dichter Rauch aus mehreren Geschossen des gesamten Gebäudes", so Einsatzleiter Christian Böddeker.
Der brennende Lkw in der Verlade-Durchfahrt. Foto: Daniel Schröder, Soester Anzeiger v. 15.6.

Die Flammen hatten wohl vom Lkw in Windeseile auf die Mühle übergegriffen. Kurze Zeit später kam es im Mühlengebäude zur Durchzündung im Bereich des Daches und das Feuer fraß sich immer weiter durch die Substanz der Romberg-Mühle. Meterhoch schossen die Flammen in den Nachthimmel und waren schon von Weitem zu sehen. Weitere Verstärkung wurde angefordert. Rund 350 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren rund um Soest und Lippstadt waren insgesamt im Einsatz, um den Brand in der Nacht vom 14. auf den 15. Juni zu löschen.

Die Feuerwehrleute versuchten Schaden zu begrenzen und die umliegenden Gebäude zu schützen. Foto: Daniel Schröder, Soester Anzeiger v. 15.6.

Zeitweise mussten die Feuerwehrleute wegen der Gefahr von Staubexplosionen abgezogen werden und elf Bewohner der umliegenden Gebäude wurden evakuiert. Zur Erinnerung: 1979 forderten der Brand und die folgenden Staubexplosionen in der Rolandmühle in Bremen 14 Todesopfer. Zum Glück lief es am Möhnesee ohne Personenschäden ab.

Die Feuerwehrleute konnten die Mühle nicht retten und mussten auf Schadensbegrenzung setzen. Zudem war für so einen intensiven Brand das Hydrantennetz  zu schwach und der Großbrand der Mühle Romberg wurde zum logistischen Problem. Es brauchte neben Großtank-Löschfahrzeugen zwei Schlauchleitungen mit einer Länge von 3,5 km bis zur Möhnetalsperre, um nach vier Stunden den Brand unter Kontrolle zu bringen. Das Gebäude ist leider vollkommen zerstört und bereits am Samstag rückten Bagger an, um es abzureißen.

„Die Löschwasserversorgung war eine große Herausforderung. In dem Industriegebiet gibt es zwar mehrere Hydranten, aber bei einem derartigen Schadensereignis kommen auch die irgendwann an ihre Grenzen", so Böddeker.

Um an der Einsatzstelle über genug Löschwasser zu verfügen, pendelten große Tanklöschfahrzeuge immer wieder hin und her. Außerdem wurden die Anwohner der umliegenden Orte per Warn-App vor der starken Rauchentwicklung gewarnt und sollten Fenster und Türen geschlossen halten.

Erschöpft müssen die Helfer zusehen wie die Flammen das Dach der Mühle erreichen. Foto: Daniel Schröder, Soester Anzeiger v. 15.6.

Vom Mühlengebäude ist nicht mehr viel übrig geblieben, der Dachstuhl war um 2.10 Uhr eingestürzt, schwere Maschinen krachten durch die geschwächten Decken in die Tiefe. Zur Vermeidung weiterer Gefahren muss das Gebäude nun abgerissen werden. Die umliegenden Silos und die Wohnbebauung konnten aber erfolgreich geschützt werden. Laut ersten Schätzungen der Polizei dürfte sich die Höhe des Sachschadens im Millionen-Bereich bewegen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Mühle + Mischfutter hat in Ausgabe 1/2024 über die chemiefreie Schädlingsbekämpfung mit der Methode der Wärmeentwesung berichtet. Der Bericht behandelt die Wärmeentwesung per zertifizierter Heizlüfter zur Schädlingsbekämpfung  und stellt Anbieter dieser Dienstleistung vor. Einige Anbieter haben gegenüber der Redaktion ihre Versicherungsunterlagen offen gelegt. (Die Wärmeentwesung bei der Romberg-Mühle erfolgte dagegen mit Ölbrennern und die Wärme wurde mittels Schläuchen in die einzelnen Stockwerke der Mühle geleitet.) Mühle + Mischfutter hat in seinem Bericht zur Wärmeentwesung auch den Brandschutz bei der Wärmeentwesung behandelt, vor Gefahren gewarnt und auf den Versicherungsschutz hingewiesen.

Das PDF von Mühle + Mischfutter ist mit allen Inhalten zum Thema Wärmeentwesung inklusiveTipps und Hinweisen hier über die Homepage (Verlag/Produkte/Download) kostenlos abrufbar.

Das kostenlose PDF von Mühle + Mischfutter zu Risiken bei der Wärmeentwesung gibt es hier auf der Homepage kostenlos zum Download. Klicken Sie auf das Foto oder folgen Sie dem Link oben.

Das Mühlengebäude am Montagmorgen, 17. Juni 2024. Foto: Daniel Schröder, Soester Anzeiger
Abgebrannter Lkw in der Mühle. Foto: Daniel Schröder, Soester Anzeiger
Mühle + Mischfutter Online Logo Small
Mühle + Mischfutter Online +
Unbegrenzter Zugang zu allen M+ Inhalten
Genießen Sie rund um die Uhr uneingeschränkten Zugang zu allen unseren Artikeln und Berichten.
Regelmäßiger Newsletter
Erhalten Sie regelmäßige Updates und die neuesten Branchentrends direkt in Ihr Postfach.
Bequemer digitaler Zugang
Egal, ob Sie am Schreibtisch sitzen oder unterwegs sind, Sie können jederzeit und überall auf unsere Inhalte zugreifen.
Unterstützung unabhängiger Fachberichterstattung
Mit Ihrem Abonnement unterstützen Sie die unabhängige Berichterstattung und helfen uns, weiterhin hochwertige Informationen zu liefern.

M+ Online

1€ /Woche
monatlich abgerechnet
Unbegrenzter Zugang zu allen Artikeln auf M+ Online
Zugang zu allen Newslettern
Jederzeit zur nächsten Abrechnung kündbar

30 Tage kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Mühle + Mischfutter Online Abo inklusive M+ Online

ab 21€ /Monat
Unbegrenzter Zugang zu allen Artikeln auf M+ Online
Mühle + Mischfutter Print, Online oder Online + Print
Zugang zu allen Newslettern
zum Mühle + Mischfutter Abo
Anzeige

Meldungen zu diesem Artikel

No items found.
 Eberhard Romberg GmbH

Der Müller und Müllereitechniker Andreas Romberg übernahm in der 5.Generation 1992 das Familienunternehmen. Der Jungunternehmer verpflichtet sich der Erneuerung und Modernisierung des Familienbetriebs und führte die notwendigen Modernisierungen durch.

Aus Ausgabe: 
2024 Mühle + Mischfutter 12
Gastartikel von:
Artikel von:
Mühle + Mischfutter Online Logo

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Fachspezifische Berichterstattung. Direkt in Ihr Postfach.

'Nichts verpassen!
Herzlich willkommen! Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonniert haben.
Leider scheint dies nicht funktioniert zu haben. Probieren Sie es gerne erneut. Alternativ
Anmeldung erfolgreich
Error
Zu dem Thema